.backstage

Auf dieser Seite sollen ein paar technische Hintergründe zu upper.stage präsentiert werden.

verwendete Plugins

Es kam bei der Einrichtung dieses Blogs immer wieder dazu, dass ich auf anderen Blogs unterwegs war und dort eine nette Funktion gesehen habe. Allerdings musste man dann immer Google bemühen (oder sich mit dem Betreiber auseinander setzen) um rauszufinden, welche Plugins dafür verantwortlich sind. Daher hier eine Liste der bei mir aktivierten Plugins:

  • Chunk Urls for WordPress
    Mit diesem Plugin werden lange URL’s, die in den Kommentaren gepostet werden, automatisch in der Mitte gestutzt, um nicht das Layout zu sprengen. Die Funktionalität der Links leidet darunter natürlich nicht.
  • Link Indication
    Durch dieses Plugin bekommt ihr kleine Symbole hinter dem Link angezeigt, der euch verrät, was euch erwartet, wenn ihr auf den Link klickt (z.B. Wikipedia, Youtube oder eine PDF)
  • Nofollow Case by Case
    In WordPress gibt es eine Schutzfunktion, die bei Links in Kommentaren ein “nofollow”-Attribut hinzufügt, dass einer Suchmaschine die Information gibt, dem Link nicht zu folgen. Sollte ein Schutz vor Spam sein, da ich aber dafür sorge, keinen Spam in den Kommentaren zu haben, ist das hier unnötig. Das Plugin entfernt u.A. dieses “nofollow”-Attribut – kann aber noch viel mehr, als es einfach nur immer zu entfernen.
  • o42-clean-umlauts
    Benutzt man in Beitragstiteln Umlaute, so werden die von WordPress einfach abgehackt, um keine Probleme mit Browsern zu bekommen. Besser wäre es, aus z.B. ä ein ae zu machen – genau das macht das Plugin.
  • OneClick Installer
    Eine sehr praktische Erweiterung, wenn man viele Plugins installieren will. Einfach Pfad zum lokal oder im Internet gespeicherten Plugin (im ZIP-Format) und auf installieren klicken – fertig.
  • semmelstatz
    Ich liebe Statistiken – natürlich anonyme Statistiken. Welche, die mir verraten, wie viele Leute hier waren, welche Artikel besonders beliebt sind und über welche Seiten man hierher gelangt. semmelstatz ist ein schönes und umfangreiches Statistikplugin.
  • Simple Tags
    Seit Version 2.3 (oder schon 2.2?) unterstützt WordPress von Hause aus Tags. Um die Funktionen um z.B. eine bequemere Eingabe ein bisschen zu erweitern gibt es das Simple Tags Plugin, welches auf dem WordPress eigenen Taggingsystem aufbaut.
  • Spam Karma 2
    Der Name verrät es vielleicht schon, dieses Plugin kümmert sich darum, Spam anhand von verschiedenen Indikatoren zu erkennen und die entsprechenden Kommentare nicht anzuzeigen. Tut seine Sache sehr gut.
  • Subscribe To Comments
    Eine Funktion, die man wahrscheinlich meistens nicht braucht, aber wenn dann doch, sie um so schwerer ins Gewicht fällt. Für mich persönlich zwar unwichtig1, aber für die Leser sicherlich vorteilhaft ist die Möglichkeit, nach dem Kommentieren per Email über neue Kommentare zum gleichen Beitrag informiert zu werden.
  • Twitter widget
    Auch dieses Plugin erweitert die Widget-Liste, sodass sich Twitter-Meldungen bequem einbinden lassen.
  • WordPress Database Backup
    Ein Plugin um die Datenbank zu sichern. Funktioniert bei mir momentan irgendwie nicht (irgendwelche Probleme mit den Rechten), aber verspricht gut zu sein: Flexible Sicherungsmöglichkeiten – Mail, Serverseitig, eig. PC – und das ganze auch noch automatisch in einstellbaren Zyklen.
  • WP-Footnotes
    Ich verwende, seitdem ich in LaTeX hin und wieder etwas schreibe, sehr gerne Fußnoten. Dieses Plugin ermöglicht es mir, auch bei WordPress bequem Fußnoten zu verwenden, in dem im Artikel einfach doppelte Klammern verwendet werden.

 

verwendete Headerbilder

Dafür habe ich eine eigene Seite, dort kann man sich die Übersicht ansehen.

 

Changelog

  • 22.02.08: Angefangen, mehrere, sich wechselnde Headerbilder einzubinden.
  • 12.02.08: Relaunch von upper.stage.
  • 29.09.07: Pluginliste auf dieser Seite fertig.
  • 09.09.07: Twitter-Plugin und Tag-Cloud eingebaut.
  • 07.09.07: upper.stage geht online.

 

Hinweis zu Statistiken

Ich verwende auf dieser Seite das Statistikangebot von Google (Google Analytics), dass Daten zu Zugriffszahlen, Browser(-einstellungen) und anderen nützlichen Informationen ausliest und abrufbar macht. Dadurch kann ich die Seite so anpassen, dass jeder ein bestmögliches Ergebnis erhält und ich auch weiß, wieviele Leute hier eigentlich vorbeischauen :)
Natürlich wird das ganze vertraulich und so behandelt und an keine Dritten weitergegeben.

  1. weil ich eh immer eine Mail bei Kommentaren bekomme []