Schlagwort-Archiv: Digicam

Kamera bald wieder heil?

Meine Schwester kam gerade sehr aufgeregt in mein Zimmer und fragte nach einem kaputten technischen Gegenstand. Uri Geller1 würde nämlich gleich versuchen, seine Fernelektronikerfähigkeiten einsetzen und diesen Gegenstand über das Fernsehen reparieren. Hört sich toll an, oder? Und da sie das gerade anschaut und das zu glauben scheint, hab ihr mal meine Kamera mit den Pixelfehlern auf dem Display gegeben.

Das schöne ist, ich kann nur gewinnen. Entweder werde ich mich darüber freuen, dass dieser Hokuspokus nicht funktioniert hat (was eintreffen wird, weil wie zum Henker soll sowas funktionieren?) oder der absolut unwahrscheinliche und vor allem unmögliche Fall trifft ein und meine Kamera ist wieder heile. Ich bin gespannt – nicht.

Update 22:07 Uhr: Tadaaa, meine Kamera ist wieder da. Und die Pixelfehler sind weg! Juchuu! … … Nein, war nur Spaß. Natürlich sind die noch da. “Aber die haben im Fernsehen gezeigt, und das war live, dass da wirklich ein paar Uhren wieder angefangen haben zu laufen.” Jaaaa…

  1. Uri Geller ist einer dieser Heinis, die behaupten, übersinnliche Kräfte zu besitzen und diese dann über das Fernsehen z.B. dazu nutzen, um Löffel in der Schublade der Zuschauer zu Hause zu verbiegen oder so. []

Ein ganz normaler Abend…

Die Runde um LuigiDer Felix und der Peter, beide studieren sie in Aachen Physik, beide leben einen partyesken Lebensstil und beide wohnen nun gemeinsam in einer WG. Was hat die beiden dazu bewegt, mit einem Vollidioten1 zusammen zu ziehen? Weiß ich jetzt auch nicht, ist mir aber auch relativ egal.
Wichtig ist, dass die beiden, wie es sich für eine Party-WG gehört, diesen wichtigen Schritt in ihrem Leben erstmal mit ordentlich Alkohol begossen haben. Sie selber wahrscheinlich, weil sie den Anblick des jeweils anderen nicht mehr ertragen konnten, die anderen, die sie netterweise eingeladen haben, einfach nur so. Und so kam es, dass auch ich auf dieser Festivität anwesend war.
Weiterlesen

  1. nach eigener Aussage []

Three in a row

Drei Spinnen hintereinander

So langsam nimmt das Überhand mit den Spinnen vor meinem Fenster. Nun sind es schon drei hintereinander. (Die Perspektive verzerrt es ein wenig, der Abstand vom vordesten zum hintersten Netz beträgt knapp einen Meter).

Und beim Aufnehmen des Fotos habe ich beschlossen, dass ich mir zuerst eine Digitalkamera hole, denn die von meiner Schwester ist Schrott eher nicht das, was ich brauche.