Schlagwort-Archive: Instagram

Instagram-Mirror in eigenes WordPress-Blog

Nanu, ich hab doch tatsächlich vergessen, dass ich da noch einen Artikel in der Pipeline hatte. Alle »jetzt« beziehen sich also auf ein paar Monate zurück. Stellt euch einfach vor, ich habe eine kleine Zeitmaschine gebaut. Dann geht es wieder.

Ich hatte es schon lange vor zu tun, fand aber irgendwie nie die Zeit oder andere Sachen, die gerade wichtiger waren. Aber jetzt habe ich mich endlich drum gekümmert und das dreckige Geschirr gewaschen mir einen Instagram-Mirror angelegt. So wie Andi es schon vor längerer Zeit hat, habe ich mir jetzt auch eine lokale Kopie1 der Fotos von Instagram angelegt. Man weiß ja nie. Jedenfalls:

instalog . andregoerres . de

Dort gibt es dann ab jetzt die Fotos, die ich bei Instagram hochgeladen habe.

Die Technik dahinter

Dabei ist das ganze kein Hexenwerk, eigentlich ist es sogar ziemlich simpel. Ich glaube das aufwendigste ist noch, ein passendes Theme zu basteln. Jedenfalls sind folgende Komponenten involviert:

  • WordPress: Das Grundsystem ist ein WordPress-Blog. Im wesentlichen, weil ich sowieso WordPress-Blogs am Laufen habe und die Umgewöhnung dadurch nicht sehr schwer war.
  • Theme: Eine angepasste Variante des Themes, das ich auch hier benutze. Das wiederum eine angepasste Variante des Twentytwelve-Themes von WordPress ist.
  • DsgnWrks Instagram Importer: Ein Plugin, dass sich um den Import von Instagrambildern kümmert. Nach der Installation wird es mit euren Zugangsdaten und Konfigurationswünschen gefüttert und schon kommen die alten und zukünftige neue Fotos automatisch in die Datenbank. Pretty easy, genau was man haben will. [link]
  1. Lokal im Sinne von »unter meiner Kontrolle«. Die Daten liegen natürlich auf einem Server irgendwo entfernt im Rechenzentrum. []

upperstage 2.0

Katzen können entgegen der hinlänglichen Meinung kein Webdesign. Eine Katze ergänzt den engagierten Webdesigner ideal bei seiner Arbeit. Wenn man sie häufig genug krault.

Puh! Hier ist ganz schön lange nichts passiert. Seit dem Anfang meiner Diplomarbeit schon nicht mehr — vor 3,5 Jahren!
In der Zwischenzeit habe ich physikalisch geblogt1, getwittert, gefacebookt und den Fortschritt von Diplom- und Doktorarbeit bei Posterous festgehalten2. Alles mit schwankender Aktivität, aber halbwegs durchgehend.

Doch — festhalten — Änderung ist in Sicht *Trommelwirbel*: ich habe upperstage.de wiederbelebt! Mit neuem Design und ein paar Gedanken im Hinterkopf. Der Auslöser war maßgeblich der Start eines Jahres Auslandsaufenthalt in Turin, zu dem ich in der nächsten Zeit auch immer wieder schreiben werde.
Was die anderen Beweggründe angeht, kommt nach der nächsten Maus jetzt…

Das neue Design

Ich mochte das alte Design nicht mehr. Es war mir zu verspielt und fühlte sich irgendwie zu aufgebläht an. Dem allgemeinen Trend folgend wollte ich ein schlankes und reduziertes Design, das sich angenehm lesen lässt und schnell lädt. Denn das ist am Ende auch das, was ich bei anderen Blogs gerne sehe. Der ganze Schnickschnack lenkt nur vom Lesen ab.
Es ist noch nicht ganz fertig, ein paar Änderungen werden noch kommen. Eine Suche zum Beispiel und so eine Copyright-Funktion wie im physikBlog. Aber erstmal wollte ich das Blog wieder so hinbekommen, dass ich aus Turin berichten kann.

Profilseite

Etwas, das mir eigentlich schon seit dem Ende des Studiums auf dem Herzen liegt, half bei der Überwindung des inneren Schweinehunds: eine Profilseite zu haben. Einfach zu finden, alle Kontaktinformationen gesammelt und mit schlankem Design. Wie praktisch, dass ich gerade das Blog neu gemacht habe, da entstand die Profilseite gleich mit.
Bei andregoerres.de könnt ihr euch einen Eindruck verschaffen.

Inhalte zu mir

Gemäß einem Aufruf von Johnny bei Spreeblick plane ich es dem Andi gleich zu tun und die Bilder von Instagram auf meinen eigenen Server zu packen.
Ebenfalls in der Planung ist der Umzug meiner Fortschrittsberichte von Diplom- und Doktorarbeit, die momentan noch bei Posterous zu erreichen sind. Aber leider nicht mehr lange, weil Posterous nach der Übernahme durch Twitter die Segel steicht. Ich hantiere gerade noch an dem sauberen Import, das ist leider gar nicht so einfach3.
Technisch will ich beides in dieses Blog integrieren, auf der Startseite aber verbergen (zumindest die Fortschrittsberichte). Mal gucken, wann ich das hinbekomme.

Ansonsten ist es natürlich wie bei allen Updates: falls euch etwas auffällt, schreibt es in die Kommentare.

PS: Die alten Beiträge4 habe ich nur übernommen. Da ist aber keine weitere Anpassung was zum Beispiel Titelbilder etc. angeht.

  1. auch wenn das in der letzten Zeit immer mehr abgenommen hat []
  2. Dazu weiter unten mehr… []
  3. Bilder und Sonderzeichen werden irgendwie nicht übernommen []
  4. sprich: älter als dieser hier []