Schlagwort-Archive: Messung

PEBS #3: Glasfasern vermessen

PEBS: Der Versuchsaufbau
Eigentlich sollte dieser Eintrag schon gestern online kommen. Ich hab es wegen Rudi Rockt aber nicht mehr geschafft, alle Bilder einzubauen. Daher erst heute

Heute gab es mal was gescheites zu tun, ich sollte ein Glasfaserbündel auf Lichtdurchlässigkeit bzw. Lichtabsorption vermessen. Sprich nach welcher Strecke ist die Lichtintensität in der Faser auf die Hälfte abgesunken.

War eigentlich ganz lustig, die längste Zeit hing ich daran, eine Versuchsstrecke aufzubauen. Hilfsmittel: Klebeband, Karton und eine schwarze Matte. Ziel war es, die 250 µm dicke Glasfaser in (nahezu) völlige Dunkelheit zu bringen und dann an einer bestimmten Position eine UV-LED anzubringen. Das am Ende der Glasfaser austretende Licht sollte dann mit einer pin-Diode (eine Fotodiode) gemessen werden.

Glasfaserenden #1 Glasfaserenden #2

Dank langjähriger Praktikumserfahrung war das natürlich eine leicht zu bewältigende Aufgabe, selbst Großmeister MacGyver hätte es nicht besser hinbekommen können:

Ein anderer Blickwinkel das war vielleicht ein Gefrickel… Der LED-Halter “LightCarrier2000?

Jetzt müssen nur noch die aufgenommenen Messdaten ausgewertet werden. Da die Installation von ROOT aber so lange braucht, kommt das erst morgen. Denn jetzt wird Rudi gerockt!

Ein paar Verbrauchsmessungen…

Ich hab mal ein wenig in meinem Zimmer gemessen:

  • Bildschirme: 40 W (22″) / 35 W (17″)
    (so als Vergleich: Röhre meiner Schwester (17″): 75 W)
  • PC Ruhe: 100 W
    PC Volllast: 150 W
  • Notebook beim Booten: 40 W
    Notebook in Ruhe: 28 W
  • Server: 110 W
    4 ext. Festplatten: 40 W
  • Verstärker Normal/Ruhe: 17 W
    Verstärker Laut: 40 W

Werte meistens mit etwa 5% Schwankungen. Mal grob geschätzt 🙂

Ich rechne mir jetzt glaube ich mal nicht weiter aus, wie viel das im Jahr kostet, wenn Server, die Festplatten und mein PC 24/7 laufen und die Bildschirme und Verstärker über Tag meistens auch an sind.