Schlagwort-Archive: RWTH

Philo

Der Lernplan ist so mehr oder weniger umgesetzt, aber das Lernen an sich kommt wenigstens gut voran. Heute in der Philologie1 allerdings war es teilweise echt schlimm. 15 Minuten lang malträtierte der Tischnachbar die Tasten seines iBooks in einer so unglaublichen Lautstärke, dass ich Lust hatte, ihm das iBook unter dem Hammer den Händen wegzureißen und ihm mit selbigen spüren zu lassen, wie sich so eine Taste wohl fühlt.

Zum Glück ist er dann aber nach erwähnten 15 Minuten abgezogen.

  1. für die nicht-Physiker und nicht-Anglisten der RWTH: die Philologie wurde von den Physikern übernommen und ist seit ca. 2 Semestern als fester Lernplatz für selbige bekannt. []

Lernplan

Es sind noch 16 verfügbare Lerntage, bis die Prüfung in Experimentalphysik über vier Semester ansteht. Angesichts des bisherigen Lernfortschrittes gedenke ich, ab morgen zu einer Radikalkur über zu gehen:

  • Handy ausschalten (ist eh kein Guthaben drauf und angerufen werd ich auch selten, aber eben potentielle Störquelle)
  • Miranda schließen, also so richtig und nicht nur in die Tray. Bin ja zur Not immer noch per Mail erreichbar.
  • Für unter der Woche werde ich mich in die Philologie begeben. Da hab ich keinen PC der mich ablenkt
  • Soziale Kontakte werden auf ein Minimum heruntergefahren und jegliche Aktivitäten, die nicht überlebenswichtig sind, mit der Prüfung oder mit meinem aktuellen Job am Physikzentrum zu tun haben, werden gestrichen.

Der PC bleibt aber weiterhin an, wenn ich zu Hause lerne. Ob das wirklich gut ist, weiß ich auch noch nicht, aber zwischendurch in der Wikipedia ’ne zweite Quelle zum Nachlesen ist nicht schlecht. Außerdem die Serien, ne?

Wie effektiv das sein wird, werde ich dann in den nächsten Tagen sehen.

Disclaimer: im Wesentlichen gelten diese Regeln für Tagsüber. Nach, mal sagen, allerspätestens 22 Uhr hab ich auch keinen Bock mehr und werde mich mit ner Serie oder so entspannen.

Anfängerpraktikum

Heute morgen bei meinem dritten Tag als Hiwi im Anfängerpraktikum für Physiker einfach mal nicht mehr gemacht, was mein ursprünglicher Auftrag war1. Die Studenten kamen auch so gut zurecht.

Stattdessen mit dem zuständigen Assistenten in der Aufnahmesoftware rumgefrickelt und versucht, da eine neue Routine zum Zählen von Schwingungen einzubauen.

  1. Ich bin dafür da, den Studenten bei Fragen zum Aufbau und ähnliches zu helfen, da die Assistenten mit Protokoll korrigieren beschäftigt sind. []