Schlagwort-Archive: Ubuntu

Firefox 3.5 für Ubuntu Jaunty

In der aktuellen Ubuntu-Version 9.04 (Jaunty Jackalope) ist der Firefox 3.0 installiert und wird auch bis zum Ende nur mit Sicherheitsupdates versorgt werden. Wer dennoch in den Genuss des neuen 3.5er Fuchses kommen will, muss ein wenig arbeiten:

Paketquellen

Zunächst muss eine Fremdquelle hinzugefügt werden: ubuntu-mozilla-security von launchpad.net. Die Verwalter dieser Liste sorgen dafür, dass Updates und neue Versionen von Mozilla-Produkten schneller verfügbar sind als es über die Orginalquellen geschieht. Dafür muss man natürlich etwas mehr das Risiko eingehen, dass eventuell das System wegen fehlender Abstimmung mit anderen Programmen Schaden nimmt – meiner Meinung nach ist es aber verschwindend gering, da es nicht irgendwelche dahergelaufenen Gestalten machen und Firefox eh installiert ist.
Wer das trotzdem nicht will kann auch einfach bei den Orginalquellen bleiben, dort gibt es ebenfalls das firefox-3.5-Paket, das wir weiter unten installieren werden – momentan aber noch nur als Beta.

Für die neuen Paketquellen müssen folgende Zeilen

deb http://ppa.launchpad.net/ubuntu-mozilla-security/ppa/ubuntu jaunty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/ubuntu-mozilla-security/ppa/ubuntu jaunty main

zur Paketverwaltung hinzufügen, wie das geht, steht im Wiki von ubuntuusers. Damit es keine Fehlermeldung wegen fehlender Signierung der Pakete gibt, noch mit dem folgenden Befehlen den Signierungsschlüssel in die Paketverwaltung importieren und diese aktualisieren:

sudo apt-key adv --recv-keys --keyserver keyserver.ubuntu.com 7EBC211F
sudo aptitude update

Firefox installieren

Nun kann es an die Installation gehen. Mit sudo aptitude install firefox-3.5 wird die neue Firefox-Version installiert. Die alte bleibt parallel weiter installiert und ist mit firefox-3.0 weiter aufrufbar. Damit auch alle Anwendungen, die versuchen mit firefox auf eben diesen zuzugreifen auch den neuen erwischen, muss der Link auf die richtige Version gesetzt werden. Mit diesem Befehl wird das gemacht:
sudo ln -sf /usr/bin/firefox-3.5 /usr/bin/firefox

Jetzt sollte alles funktionieren und auch die neue Version sollte auf das gleiche Profil zurück greifen, so dass eigentlich nichts weiter umgestellt werden muss.
Viel Spaß damit!

Update 19.07.: Aus den Kommentaren der Link zum Deutschen Sprachpaket. Einfach anklicken, installieren und neustarten:
Sprachpaket von mozilla.org
Danke Schiwi

Ubuntu: Nvidia-Treiber nach Update auf 8.04 kaputt

Nur kurz, weil ich eigentlich weg will:

Ich habe massive Probleme seit der Umstellung auf Ubuntu 8.04 mit dem Nvidia-Treiber. Beim Starten der Nvidia-Settings gibt er mir eine Fehlermeldung „You do not appear to be using the NVIDIA X driver. Please edit your X configuration file (just run `nvidia-xconfig` as root), and restart the X server.“ zurück und lässt sich somit nicht konfigurieren. Das Problem scheint bei vielen so zu sein und ich bin eigentlich nur durch Zufall hier drauf gestoßen:

Versions-Highlights
[…]
* Kompatibilität mit aktuellen Linux-2.6-Kernels wiederhergestellt.

Die neue Treiberversion von Nvidia (173.08), die aber aktuell noch nicht in den Ubuntuquellen eingebunden ist, scheint die Probleme zu lösen. Oder zumindest irgendwelche Probleme, ob nun auch meine, werde ich erst morgen rausfinden. Aber vielleicht hilfts ja schonmal einem.

Update 27.4. 21:44 Uhr: Zum einen verstehe ich jetzt, warum der Treiber nicht auf der Downloadseite direkt angezeigt wird: er ist noch beta 😉 Zum anderen wollte ich berichten: Es funktioniert immer noch nicht. Konkret spinnt der Twinview-Modus des Treibers, der eigentlich dafür sorgen sollte, dass man zwei getrennte Desktops hat, zwischen denen man aber Fenster hin und her schieben kann. Dumm nur, dass ich nur einen großen Desktop hab, sprich Fenster werden über beide Maximiert. Naja, mal abwarten, was in den nächsten Tagen so passiert.

Update 29.4. 09:05 Uhr: Irgendwie hat nichts geholfen. Ich habe jetzt Ubuntu nochmal neu installiert und siehe da: Der Treiber läuft wieder. Diesmal habe ich aber den von Ubuntu gepflegten Treiber installiert, in der Hoffnung, dass es beim nächsten Update nicht mehr so viele Probleme gibt.

Ubuntu: Picard Drag&Drop Fehler

Ich hatte schon immer mal vor, dass wenn ich ein Problem unter Linux bzw. Ubuntu im Speziellen habe und dieses mit einer nicht offensichtlichen Lösung behoben habe, diese Lösung auch hier zu veröffentlichen. Immerhin haben Google-Ergebnisse zu diversen Blogs mir auch schon das ein oder andere mal geholfen 🙂 Also dann mal los…:

Vor kurzem wurde mir MusicBrainz empfohlen, eine Seite zum Archivieren von Informationen zu Liedern, sprich Artist, Title, Album, Tag etc. In etwa sowas wie die CDDB, nur ausgereifter und moderner. Wenn gleich die Informationen zu einem gesuchten Album auf der Seite ein wenig gewöhnungsbedürftig präsentiert werden. Jedenfalls gibt es dafür für Windows und Linux das Programm Picard zum verwalten der eigenen MP3-Sammlung, welches sich unter Ubuntu einfach über apt-get installieren lässt.

Dumm nur, dass es nach dem Installieren des Programms mit allen nötigen Zusatzpaketen nicht 100%ig funktionierte, der hier beschriebene 1. Schritt funktionierte nicht, weil das Drag&Drop nicht wollte. Die Lösung bestand darin, das Paket
sudo apt-get install libtunepimp5-mp3
nach zu installieren. Dann liefs einwandfrei.

(via irgendwo, hab ich leider vergessen)