Schlagwort-Archive: Verkehrsführung

intelligente Ampel

Letztens in der Eifel gewesen und auch zwischendurch mal nach Hause gefahren. So geschah es, dass ich Nachts um viertel vor 12 an einer Ampel in der Eifel stand (Ort war Kesternich, also zwischen Lammersdorf und Rursee). Die Ampeln, derer es an der Kreuzung zwei direkt hintereinander gab, zeigten natürlich rot, sonst hätte ich ja nicht angehalten.

Nach ca. 2 Minuten (gefühlten 5) Wartens habe ich mich gefragt, was hier nicht stimmt. Das Motorrad stand definitiv über (bzw. schon nach) der Induktionsschleife, also dachte ich mir, ist diese sicherlich ausgelöst worden, wenn sie denn überhaupt dafür zuständig war, die Ampel zum ergrünen zu bringen. Also bin über die Erste bei rot zur 10 m weiter vorne gelegenen „Hauptampel“ gefahren um mir besseren Überblick zu verschaffen. Irgendwann fiel mir auf, dass die Fußgängerampeln allesamt rot zeigten – über einen längeren Zeitraum. Vorsichtiges Vortasten in Richtung Kreuzungsmitte ergab eine erweiterte Lageeinschätzung: Alle Ampeln dieser Kreuzung zeigten rot.

Meine Schlussfolgerung: Diese Kreuzung wurde von einer sog. intelligenten Ampel betrieben, die in dem nächtlichen Teil des Tages permanent auf rot steht (wahrscheinlich zur Verkehrsberuhigung) und beim Erreichen der Ampel, genauer gesagt beim Erreichen der Induktionsschleife, auf Durchzug stellt. Dummerweise hatte irgend so ein Horst vergessen zu beachten, dass ein Motorrad wesentlich weniger metallische Masse mit sich bringt, um die Schwelle der Induktionsschleife zu knacken.

Ich hätte also als Motorradfahrer an der Ampel warten müssen, bis entweder ein Autofahrer genädig genug ist, mir die Ampel umzuschalten oder der Tag graut und die Ampelschaltung in den Normalbetrieb übergeht. Pffff! Da fahr ich doch lieber über rot.